Bobby Car ab welchem Alter?

Nicht jedem Kind ist der Bobby-Car-Führerschein in die Wiege gelegt worden.

Abhängig von der individuellen Entwicklung, können die kleinen Autopiloten sich erst relativ spät für das Spielzeug begeistern.

Grobe Richtlinien stecken jedoch ungefähr den Zeitraum ab.

Bobby Car ab welchem Alter?

Die Herstellerangaben geben bereits einen wichtigen Hinweis. Nach Vollendigung des ersten Lebensjahrs darf interessierter Nachwuchs bereits die ersten Experimente mit dem Plastikvehikel wagen.

Doch manche Modelle weisen vom Original abweichende Sitzflächen, Größen und eine andere Ergonomie auf. Nur bereits selbstsichere und größere Kinder sollten auf diesen Platz nehmen.

Üblicherweise kennzeichnen die Hersteller diese Produkte gemäß den zugedachten Altersbestimmungen. Die Ausbildung der Beine muss ein gewisses Stadium erreicht haben. Ohne Bodenkontakt fehlt ansonsten schlicht die Antriebskraft.

Einige Modelle sind daher erst ab 18 Monaten ausgewiesen. Ab zwei Jahren haben die meisten Kleinkinder die körperlichen Fähigkeiten erlangt, um sich eigenständig hinter das Lenkrad zu klemmen.

Berichte von erfolgreichen Fahrkünstlern mit gerade mal zwölf Monaten auf dem Kerbholz sind dagegen eher die Ausnahme.

Anforderungen an Körper und Motorik

Selbstständig das Gleichgewicht zu halten, ist eines der wichtigen Voraussetzungen im Bobby-Car-Straßenverkehr.

Auch wenn die kleinen Autofahrer zunächst recht unbeholfen zu Werke gehen: Solange selbstständiges Sitzen, festes Greifen und kurzfristiges Laufen ohne große Hilfe gemeistert wurde, darf es unbesorgt auf eine kleine Spritztour mit einem Bobby Car gehen.

Etwas Unterstützung und Anleitung sind natürlich stets willkommen. Fehlt es noch an diesen grundsätzlichen Eigenschaften zur körperlichen Fortbewegung und Koordination, wird ein Kind mit einem Bobby Car nicht viel anfangen können.

Ist dieser Zeitpunkt aber endlich erreicht, avanciert das beliebte Rutschfahrzeug im Nu zu einem äußerst beliebten Zeitvertreib und sorgt nebenbei dafür, auf spielende Art Motorik und Koordination zu schulen.

Natürlich kann dieser Prozess mit geeignetem Zubehör und fürsorglicher Aufsicht unter Mutter und Vater gezielt gefördert werden.

Mit einer Schubstange konzentriert sich der Nachwuchs beispielsweise voll und ganz auf das Lenken des Bobby Cars oder vertraut voll und ganz auf die Führung der elterlichen Hand.